Werbung
Werbung
Werbung

Von der Idee zum Geschäftsmodell

Wissen transferieren und neue Business-Strategien entwickeln – um das zu erreichen, gründete der Logistikdienstleister DB Schenker am Fraunhofer IML 2015 ein Enterprise Lab. Die Zwischenbilanz nach knapp vier Jahren: Mehr als 30 Projekte wurden angestoßen und vier konkrete Services in den Dauerbetrieb überführt.

Gabelstapler-Einsatz bei DB Schenker: Für das Fahrertraining setzt der Logistikdienstleister auch auf Virtual Reality-Brillen. Bild: DB Schenker
Gabelstapler-Einsatz bei DB Schenker: Für das Fahrertraining setzt der Logistikdienstleister auch auf Virtual Reality-Brillen. Bild: DB Schenker
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Logistikdienstleistung

Top-down. So nennt man es auf Neudeutsch, wenn Ideen oder Strategien von der Führungsetage an die Mitarbeiter weitergegeben werden. Vonobennach unten – so mancher Patriarch pflegt auch heute noch diese Einbahnstraße der Mitarbeiterkommunikation. Moderne Unternehmen sind da seit Langem weiter – und nutzen systematisch auch den Informationsfluss von ganz unten in die Chefetage, neudeutsch Bottom-up genannt. Im Alltag bedeutet das: Jeder Mitarbeiter kann neue Ideen oder Prozessverbesserungen vorschlagen. Sie werden gesammelt, geteilt, analysiert und umgesetzt – wenn sie das Unternehmen voranbringen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Von der Idee zum Geschäftsmodell
Seite 20 bis 22 | Rubrik PROFILE
Werbung