Zentrum guter Logistik: Das Image als Herzensangelegenheit

Wer denkt, Logistik sei nur Transport und Lieferkette, dem widerspricht Thomas Kersten von der Spedition Wolf entschieden. Für den Prokuristen und Vertriebschef steht etwas anderes im Zentrum guter Logistik.

Die eigenen Mitarbeiter positiv zu beeinflussen und ihre Wünsche anzuerkennen, ist in der Logistik sehr wichtig, weiß Thomas Kersten (re.). Bild: Wolf GmbH
Die eigenen Mitarbeiter positiv zu beeinflussen und ihre Wünsche anzuerkennen, ist in der Logistik sehr wichtig, weiß Thomas Kersten (re.). Bild: Wolf GmbH
Sandra Lehmann
Logistikberufe

Denken die meisten bei der Wortgruppe „erfolgreiche Logistik“ an reibungslos funktionierende Lieferketten, eine große Lkw-Flotte oder auch ideale Lagerbestände, kommt Thomas Kersten, Prokurist und Leiter Vertrieb bei der Spedition Wolf GmbH aus Sinsheim, etwas anderes in den Sinn: „In unserem Job muss man vor allem eines: Menschen mögen und gern mit ihnen zusammenarbeiten. Außerdem sollte man einen Blick für ihre Bedürfnisse haben und wissen, wie man diese umsetzt. Das gilt sowohl dafür, die eigene Dienstleistung an den Kunden zu bringen als auch für den Umgang mit Mitarbeitern“, erläutert Kersten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zentrum guter Logistik: Das Image als Herzensangelegenheit
Seite 22 bis 23 | Rubrik PROFILE