Interdisziplinär in die Zukunft

Das Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der 
Universität Stuttgart hat eine lange Geschichte. Warum der derzeitige Institutsleiter, Prof. Dr. Robert Schulz, diese nun neu erzählen möchte.

 Bild: Montage: Karl-Heinz Bartl
Bild: Montage: Karl-Heinz Bartl
Redaktion (allg.)
Fördertechnik

Forschung und Lehre rund um die Bereiche Fördertechnik und Maschinenbau haben in Stuttgart Tradition: Bereits seit 1927 widmet man sich hier den Themen rund um Fördertechnik, Hebe- und Seiltechnik sowie dem Materialfluss. Erst am damaligen Institut für Hebezeuge, Transportanlagen und Baumaschinen, heute am Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart. Immer wieder auch durch die Hinzunahme aktueller Weiterentwicklungen: wie der Drahtseilforschung in den 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts oder durch die Erweiterung um das Forschungsfeld Lagertechnik und Logistik im Jahr 1989.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Interdisziplinär in die Zukunft
Seite 26 bis 27 | Rubrik PROFILE