Mehr Durchsatz, weniger Wellpappe

Der österreichische Sportartikelhändler SportOkay.com hat sich für wachsendes Bestellvolumen mit einer Verpackungsmaschine von Packaging by Quadient gerüstet. Warum es dem Chef des Unternehmens dabei nicht nur auf mehr Durchsatz ankam.

Mithilfe der neuen Verpackungsmaschine konnte SportOkay seinen Durchsatz steigern. Bild: Quadient
Mithilfe der neuen Verpackungsmaschine konnte SportOkay seinen Durchsatz steigern. Bild: Quadient
Sandra Lehmann
Verpackungsmaschinen

Es gibt CEOs, die sich hauptsächlich um Umsatz, neue Geschäftsmöglichkeiten und Marktchancen kümmern – die Optimierung der Prozessabläufe überlassen sie dem Verantwortlichen für Operations. Konrad Plankensteiner, CEO des Sportartikelversenders SportOkay.com aus Innsbruck, ist in beiden Welten gleichzeitig präsent. Er will sich nicht darauf verlassen, was ihm externe Berater über seine Prozesse erzählen. Er will die Vorgänge mit seinem Team selbst erarbeiten und verstehen. Und er macht sich selbst gerne ein Bild, wie Unternehmen die Herausforderungen im Operations-Bereich meistern.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Mehr Durchsatz, weniger Wellpappe
Seite 38 bis 39 | Rubrik PRODUKTE
Premium