Werbung
Werbung
Werbung

Navigationshilfe im „digitalen“ Lager

Mit dem „BVL-Technologieradar“ starten BVL.digital und der HUSS-VERLAG eine Initiative, um neuartige Technologien im Lager zu bewerten. Daten zu mehr als 30 untersuchten Technologien liegen bereits vor.

Der BVL-Technologieradar wird im Oktober zum Deutschen Logistik-Kongress 2019 vorgestellt. Bild: Skill up/AdobeStock
Der BVL-Technologieradar wird im Oktober zum Deutschen Logistik-Kongress 2019 vorgestellt. Bild: Skill up/AdobeStock
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Plattform

Die BVL.digital GmbH, die Innovationseinheit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V., und die Münchener HUSS-VERLAG GmbH rufen mit Unterstützung der Managementberatung Capgemini invent die Initiative „BVL-Technologieradar“ ins Leben. Der BVL-Technologieradar identifiziert und bewertet neuartige Technologien für den Einsatz im Lager, wie die Partner im September mitteilten. Die Ergebnisse sollen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und basieren auf den Ergebnissen des BVL-Themenkreises „Digitales Lager“.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Navigationshilfe im „digitalen“ Lager
Seite 42 bis 43 | Rubrik PRODUKTE
Werbung