Die neue Schutzverpackung für einen Dampfreiniger von Kärcher besteht hauptsächlich aus Pflanzenstärke. Bild: Storopack
Sandra Lehmann
Verpackung
In einem Pilotprojekt zwischen dem Verpackungsanbieter Storopack und dem Reinigungsmaschinenspezialisten Kärcher ersetzt der Winnender Hersteller eine EPS-Verpackung (expandiertes Polystyrol) erstmalig durch die neue Lösung „RENATURE 3D“. Bei dem zu verpackenden Produkt handelt es sich um den Dampfreiniger „SC3“ von Kärcher. Mit diesem Schritt wollen beide Unternehmen ihre Nachhaltigkeitsstrategien fördern.

RENATURE 3D ist laut Storopack eine maßgeschneiderte Schutzverpackung, die hauptsächlich aus Pflanzenstärke besteht. Sie ist nach Herstellerangaben TÜV-Austria-zertifiziert und demnach heim- und gartenkompostierbar.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Pflanzenstärke statt EPS
Seite 61 | Rubrik PRODUKTE-NEWS