Containerknappheit in Südostasien: Engpässe per Lkw entschärfen

Therese Meitinger
Straßengüterverkehr

Der malaysische Logistikdienstleister City Zone Express Sdn. Bhd. adressiert die Containerknappheit in Südostasien: Laut einer Pressemitteilung vom Juli bietet er für das produzierende Gewerbe Landtransporte als Alternative zur Seefracht an. Südostasien leide aktuell besonders unter den Engpässen bei der Verschiffung von Containern via Seefracht, argumentiert der Anbieter.

So offeriere man Lösungen, die sich auf Lkw und das Schienennetz verlassen. Besonders für die Verteilung von Warenladungen in Südostasien seien die Routen des malaysischen Anbieters geeignet.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Containerknappheit in Südostasien: Engpässe per Lkw entschärfen
Seite 42 | Rubrik PRODUKTE-NEWS