Der Mehrstrahlscanner scanGrid2 von Sick nutzt die Solid-State-LiDAR-Technologie für kleine fahrerlose und spurgeführte Transportfahrzeuge. Bild: Sick
Therese Meitinger
Sensorik
Der kompakte Mehrstrahlscanner „scanGrid2“ von Sick nutzt laut Hersteller erstmals die eigenentwickelte Solid-State-LiDAR-Technologie für kleine fahrerlose und spurgeführte Transportfahrzeuge, sogenannte Automated Guided Carts (AGCs). Zertifiziert als Typ 2/SIL1-Sicherheitssensor nach der IEC 61496-3 könne scanGrid2 Gefahrenbereiche bis Performance Level c absichern und zur Kollisionsvermeidung eingesetzt werden, so Sick. App und Klonfunktion böten eine schnelle Inbetriebnahme der Sensorlösung.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel AGCs sicher steuern
Seite 40 | Rubrik PRODUKTE-NEWS