Eine Robotiklösung soll den Einsatz von AutoStore beim Handling von KLTs ermöglichen. Bild: AM-Automation
Therese Meitinger
Robotik
AutoStore-Systeme kommen bisher vor allem im Kleinteilelager zum Einsatz. Ein vom Offenauer Generalunternehmer AM-Automation entwickelter Handling-Roboter soll AutoStore nun auch für die Intralogistik von Kleinladungsträgern (KLT) und anderen Ganzgebinden interessant machen. Der Roboter kann nach Unternehmensangaben ohne menschliches Zutun Kisten, Kartons oder Stückgut von bereitgestellten Paletten oder aus Anlagen der Fördertechnik entnehmen, in die AutoStore-Behälter (Bins) einlagern und umgekehrt auftragsbezogen daraus entnehmen und individuell palettieren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Ein Arm für AutoStore
Seite 42 | Rubrik PRODUKTE-NEWS