Therese Meitinger
Nachhaltigkeit
Forto, digitaler Spediteur mit Sitz in Berlin, hat unlängst einen Service lanciert, der Verladern helfen soll, die Mengen an Plastik zu reduzieren, die ins Meer gelangen. Das Produkt „Ocean Plastic Prevention“ ist laut einer Pressemitteilung in Zusammenarbeit mit Plastic Fischer entstanden, einer Organisation, die sich auf die Rückgewinnung und das professionelle Verarbeiten von Kunststoffabfällen spezialisiert hat.

In den Ozeanen befinden sich Forto zufolge 5,25 Billionen Plastikteile. Der Großteil des Plastiks im Meer stamme aus Flüssen, wobei ein Prozent der Flüsse für 80 Prozent des Meeresplastiks verantwortlich ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Plastik fischen
Seite 39 | Rubrik PRODUKTE-NEWS