Die Kühltransportbox von Bito ist nach Herstellerangaben voll IoT-fähig. Bild: Bito
Therese Meitinger
Kühllogistik
In Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Start-up Tec4med Life Science GmbH hat die Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH laut einer Mitteilung vom Januar an der Entwicklung einer digital gestützten Transportbox für den Versand von temperatursensiblen Medikamenten gearbeitet. Das für die Anforderungen im Pharmabereich zertifizierte Transportsystem ging laut dem Meisenheimer Unternehmen im Januar in Produktion. Die GDP-konforme Lösung eigne sich für die Aufbewahrung von Medikamenten und Impfstoffen in den unterschiedlichen Temperaturbereichen, heißt es.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Digital gestützte Transportbox
Seite 42 | Rubrik PRODUKTE-NEWS