Picavi Cockpit soll auf der Ebene der Datenbrillenflotte einzelne Prozessschritte analysieren helfen. Bild: Picavi
Therese Meitinger
IT
Die Analytics-Komponente der Software „Picavi Cockpit“ soll Anwendern ermöglichen, bei der Prozessanalyse ins Detail zu gehen. Beim Prozesstracking in der Business-Intelligence-Lösung des Herzogenrathers Anbieters Picavi wird der Gesamtprozess nach Firmenangaben in kleine Arbeitsschritte unterteilt – eine wichtige Grundlage für eine fundierte Optimierung der Lagerperformance.

Neben einem Mobile-Device-Management (MDM) und der Möglichkeit zum Screen-Customizing der Pick-by-Vision-Brillen stellt die Smart-Data-Funktion „Analytics“ laut Hersteller ein weiteres Feature der Applikation dar.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Detaillierte Einblicke
Seite 44 | Rubrik PRODUKTE-NEWS