Das A-MATE von K. Hartwall kann bis zu 1.000 Kilogramm heben. Bild: K. Hartwall
Melanie Wack
Flurförderzeuge
Das finnische Unternehmen K.Hartwall zeigt mit dem „A-MATE“ einen autonomen mobilen Roboter (AMR) und vollständig elektrisches Freihub-FTF (Fahrerloses Transportfahrzeug) für Paletten mit omnidirektionalem Antrieb. Einer Pressemitteilung zufolge ist das A-MATE ein vielseitig einsetzbarer mobiler Roboter für den Transport von Paletten, Rollcontainern, Dollies oder faltbaren Gitterboxen.

Das A-MATE verfügt über eine „SLAM“-Navigation. In Kombination mit dem Flottenmanagement, sollen K.Hartwall-Kunden den vollständigen Überblick und Kontrolle über ihre internen Logistikabläufe gewinnen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Automatisierter Palettentransport
Seite 45 | Rubrik PRODUKTE-NEWS