Auf der Suche nach der Durchgängigkeit

Alle Ausgaben über eine zentrale Plattform managen? Bei mehr als 100 internationalen Standorten eine vielschichtige Fragestellung für den Technologiekonzern Körber. Gemeinsam mit dem IT-Anbieter Ivalua wurde ein durchgängiges Konzept geschaffen.

End-to-End denken wollte der Technologiekonzern Körber nicht nur bei der Architektur seiner Zentrale in Hamburg. Bild: Körber
End-to-End denken wollte der Technologiekonzern Körber nicht nur bei der Architektur seiner Zentrale in Hamburg. Bild: Körber
Therese Meitinger
Logistik-It

Körber ist ein internationaler Technologiekonzern aus Hamburg mit rund 10.000 Mitarbeitern an mehr als 100 internationalen Standorten. Der Konzern mit seinen fünf Geschäftsfeldern Digital, Pharma, Supply Chain, Tissue und Tabak bietet Produkte, Lösungen und Services für eine Vielzahl weltweiter Kunden an. Das Portfolio reicht von Maschinen zur Herstellung von Hygienepapieren über Maschinen zur Verpackung von Medikamenten bis hin zu KI-gestützter Software für Logistikunternehmen. Der Körber-Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von zwei Milliarden Euro.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Auf der Suche nach der Durchgängigkeit
Seite 36 bis 37 | Rubrik PRODUKTE