Werbung
Werbung
Werbung
Mit der neuen Generation des TOUGHPAD FZ-M1 möchte Panasonic mobilen Mitarbeitern noch mehr Flexibilität bieten. Bild: Panasonic
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
IT
Panasonic hat sein Windows-Tablet „FZ-M1“ neu aufgelegt: Das robuste 7-Zoll-Tablet „TOUGHPAD FZ-M1 mk3 Standard“ hat einen „Intel Core i5“-Prozessor der siebten Generation an Bord und ist gemäß Panasonic mit einem hellen 700cd/m²-Display mit Antireflektions- und Schutzschicht ausgestattet. Beim „Value Modell“ habe man, neben den Verbesserungen am Display, den Arbeitsspeicher auf 4GB RAM verdoppelt und den „Intel Celeron-Prozessor N4100“ integriert. Optional steht eine „Intel RealSense“ 3D-Kamera für die mobile Vermessung und Verarbeitung von 3D-Daten bereit.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Tablets vorgestellt
Seite 52 | Rubrik PRODUKTE
Werbung