Der Sprung in die Cloud

Nachfrageschwankungen und hoher Preisdruck prägen das Geschäft von Thyssenkrupp Materials Processing Europe. Die Cloud-Lösung „SAP IBP“, die Valantic implementierte, sollte Effizienzpotenziale in der Absatz-, Einkaufs- und Dispositionsplanung heben.

Thyssenkrupp Materials Processing Europe arbeitet Coils genannte Stahlringe an. Bild: Thyssenkrupp Materials Processing Europe
Thyssenkrupp Materials Processing Europe arbeitet Coils genannte Stahlringe an. Bild: Thyssenkrupp Materials Processing Europe
Therese Meitinger
IT

Projektstart im Sommer 2019 und die Planungen für das Geschäftsjahr 2020 in Deutschland bereits in der IT-Lösung „SAP IBP“ durchführen – das waren die Zeitvorgaben für das Implementierungsprojekt bei Thyssenkrupp Materials Processing Europe. Das Unternehmen bezieht Stahlringe, sogenannte Coils, vom Mutterkonzern, arbeitet diese an und beliefert dann Tier1- und Tier2-Zulieferer der Automobilindustrie.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Sprung in die Cloud
Seite 36 bis 37 | Rubrik PRODUKTE