Werbung
Werbung
Werbung

Digitalisierung per Mobilcomputer

Edeka Südbayern hat für die Ablieferscannung 165 Mobilcomputer vom Typ Honeywell CT50 angeschafft und damit die Lieferprozesse „spürbar optimiert“.

Der Mobilcomputer begleitet die Fahrer durch den gesamten Auslieferprozess bis hin zur Palettenverwaltung. Bild: Marcus Walter
Der Mobilcomputer begleitet die Fahrer durch den gesamten Auslieferprozess bis hin zur Palettenverwaltung. Bild: Marcus Walter
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Identtechnik

Zehn bis 15 Prozent – so hoch dürfte der Anteil der Linkshänder in der Bevölkerung sein. Demnach müsste bei rund 50 der mehr als 400 Fahrer der Edeka Handelsgesellschaft Südbayern mbH die linke Hand klar dominieren. Diese Gruppe dürfte sich besonders gefreut haben, als ihr Arbeitgeber im November 2016 die Ablieferscannung eingeführt hat. Denn bei der dafür notwendigen Hardware fiel die Entscheidung auf den 4G/LTE-Mobilcomputer „Dolphin CT50“ von Honeywell. Das kompakte Gerät zeichnet sich unter anderem durch Scantasten auf beiden Seitenflächen aus, um mit beiden Händen gleich gut bedienbar zu sein.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Digitalisierung per Mobilcomputer
Seite 44 bis 45 | Rubrik PRODUKTE
Werbung