Werbung
Werbung
Werbung

Wie ein Grashüpfer

Das Fraunhofer IML präsentierte den Protoytpen des neuen FTF namens FLIP. Bild: Tobias Schweikl
Das Fraunhofer IML präsentierte den Protoytpen des neuen FTF namens FLIP. Bild: Tobias Schweikl
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
FTS
Mit dem „Flexible Lifter for Intralogistics and Production“, kurz FLIP, hat das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML auf der LogiMAT ein neues schmales Fahrerloses Transportfahrzeug (FTF) gezeigt. FLIP zeichnet sich dadurch aus, dass es mit einer Breite von 560 Millimetern fast so schmal ist wie die Behälter, die es aufnimmt. Vergleichbare Fahrzeuge seien, wie das Fraunhofer IML mitteilte, „nach aktuellem Stand der Technik deutlich breiter“. Möglich macht dies den Logistikforschern zufolge eine Lastaufnahme, die von ihrer Bewegung her an die Beine eines Grashüpfers erinnert.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wie ein Grashüpfer
Seite 42 | Rubrik PRODUKTE
Werbung