Jungheinrich AG stellt neuen EKM 202 Kleinteile-Kommissionierer vor: mehr Tragfähigkeit und zusätzliche Ablagefächer

Mit einer Greifhöhe von bis zu 5,30 Metern ist der EKM 202 eine flexible Alternative zur klassischen Leiter. Bild: Jungheinrich
Mit einer Greifhöhe von bis zu 5,30 Metern ist der EKM 202 eine flexible Alternative zur klassischen Leiter. Bild: Jungheinrich
Matthias Pieringer
Flurförderzeuge

Die Jungheinrich AG, Hamburg, hat die neue Generation des Kleinteile-Kommissionierers „EKM 202“ vorgestellt. Zu den wichtigsten Weiterentwicklungen gegenüber dem Vorgängermodell gehört laut Anbieter die mehr als doppelt so hohe Tragfähigkeit des Fahrzeuges, das speziell für das Kommissionieren von Kleinteilen jeder Art ohne Paletten geeignet ist. Zusätzlich zu den 100 Kilogramm Traglast auf der oberen Ablage verfügt der EKM jetzt über einen zweiten Stauraum mit Kapazität für weitere 115 Kilogramm. Zusätzliche Ablagefächer am Mast liefern Stauraum für Arbeitsmaterialien.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Jungheinrich AG stellt neuen EKM 202 Kleinteile-Kommissionierer vor: mehr Tragfähigkeit und zusätzliche Ablagefächer
Seite 42 | Rubrik PRODUKTE