Werbung
Werbung
Werbung

Fünf Dienstleister, ein gemeinsames Ziel

Auf die Plätze, fertig, los: In Berlin ist das Projekt KoMoDo mit fünf Dienstleistern gestartet. Bild: Michael Kuchenbecker/LNC
Auf die Plätze, fertig, los: In Berlin ist das Projekt KoMoDo mit fünf Dienstleistern gestartet. Bild: Michael Kuchenbecker/LNC
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
KEP
Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ist das Projekt „KoMoDo“ gestartet. Dabei geht es um die gemeinsame Nutzung von Mikro-Depots durch die Paketdienstleister DHL, DPD, GLS, Hermes und UPS für die Zustellung von Sendungen mit Lastenrädern, sogenannten Cargobikes, auf der letzten Meile. Auf einer Fläche an der Eberswalder Straße liefern die fünf Paketdienstleister ab Juni täglich Sendungen an und lagern diese anschließend in ihren Mikro-Depots zwischen.

Jeder der fünf Paketdienstleister soll einen separaten Container für die Zwischenlagerung und den Umschlag der Sendungen auf die unternehmenseigenen Cargobikes nutzen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil des Printmagazins. Falls Sie noch kein Abonnent sind, im Probeabo erhalten Sie zwei Ausgaben kostenlos (mit vollem Online-Zugriff):

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fünf Dienstleister, ein gemeinsames Ziel
Seite 6 | Rubrik NEWS
Werbung