Werbung
Werbung
Werbung

Kartellrecht: Das unterschätzte Risiko

Tim Ahrens, Director in der Abteilung Fraud Investigation & Dispute Services, Ernst & Young Bild: EY
Tim Ahrens, Director in der Abteilung Fraud Investigation & Dispute Services, Ernst & Young Bild: EY
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Preisabsprachen und Schachern um Kunden durch große deutsche Logistiker oder 776 Millionen Strafe für die Akteure des Luftfrachtkartells – was lange Jahre gut ging, holt viele Beteiligte in der Logistikbranche jetzt rasant ein. Während die Bußgelder für andere Verstöße vergleichsweise moderat erscheinen, drohen bei kartellrechtlichen Vergehen Zahlungen von bis zu zehn Prozent des Konzernumsatzes. Der Betrug an Wettbewerbern, Lieferanten oder Abnehmern sowie der Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung sind kein Kavaliersdelikt. Im schlimmsten Fall setzen Unternehmen ihre eigene Existenz aufs Spiel, und dies häufig sogar unbewusst. Hier muss es ein Umdenken geben.

Denn es wird nicht nur teuer. Auch Reputationsschäden und große Schadenersatzklagen drohen, wie im sogenannten Lkw-Kartell: Knapp 3.200 Unternehmen klagten Ende 2017, um Schadenersatzansprüche von mehr als 500 Millionen Euro geltend zu machen. Ohne Zweifel spielt kartellrechtliche Compliance zu Recht eine immer zentralere Rolle innerhalb der Unternehmen und insbesondere in der Logistik.

Gerade in diesem komplexen Wirtschaftsbereich ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man früher oder später Geschädigter eines Kartells wird. Deshalb sind Unternehmen gut beraten, sich frühzeitig vorzubereiten. Die Maßnahmen müssen zur Branche, zur Unternehmenskultur und zur Unternehmensgröße passen. Sie umfassen in der Regel eine gezielte Risikoanalyse, Mitarbeiterschulungen, Warn- und Kontrollsysteme, Kartellrechts-Audits sowie unternehmensinterne Konsequenzen gegenüber Kartelltätern. Nur wer frühzeitig ein angemessenes Compliance-System wirksam implementiert – gestützt von Führungskultur und regelmäßigen Schulungen –, kann sich vor Strafzahlungen, Reputationsschäden und dem Ausschluss von öffentlichen Aufträgen schützen.

Foto: EY

 

 

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kartellrecht: Das unterschätzte Risiko
Seite 8 | Rubrik NEWS
Werbung