Werbung
Werbung
Werbung

Neuer Verband zur neuen Seidenstraße

China und die neue Seidenstraße: Die Interessen deutscher MIttelständler hat der neue Bundesverband Deutsche Seidenstraßen Initiative e.V. (BVDSI) im Blick. Bild: chungking/Fotolia
China und die neue Seidenstraße: Die Interessen deutscher MIttelständler hat der neue Bundesverband Deutsche Seidenstraßen Initiative e.V. (BVDSI) im Blick. Bild: chungking/Fotolia
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Export
Die Interessen der deutschen mittelständischen Unternehmen entlang der neuen Seidenstraße sicherzustellen – das hat sich der Bundesverband Deutsche Seidenstraßen Initiative e.V. (BVDSI) auf die Fahnen geschrieben. Diese Märkte sollen laut dem BVDSI, der am 29. März in Bremen seine Gründungsveranstaltung hatte, nicht ausschließlich chinesischen Exporten zugänglich sein, sondern auch zu Absatzmärkten für den deutschen Mittelstand werden.

„Deutschland ist eine Exportnation“, so BVDSI-Vorstandssprecher Hans von Helldorff. „Zur Sicherung von Arbeitsplätzen bedarf es Zugang zu neuen Märkten. Diese entstehen insbesondere in Asien zwischen China und Europa.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neuer Verband zur neuen Seidenstraße
Seite 6 | Rubrik NEWS
Werbung