Werbung
Werbung
Werbung
Einer aktuellen Studie zufolge haben europäische Unternehmen weltweit die vollsten Lager. Bild: Petinovs/AdobeStock
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Studie
Europäische Unternehmen horten seit Mitte 2018 ungewöhnlich hohe Lagerbestände. Im März 2019 erreichte die Lagerbestandsquote in der Eurozone (basierend auf den Auftragseingängen der Industrie gemäß Einkaufsmanagerindex, EMI) einen neuen Rekordwert – den höchsten Stand seit 2012 und höher als irgendwo sonst auf der Welt: Zu diesem Schluss kommt eine Ende Juni vom Kreditversicherer Euler Hermes vorgestellte Studie.

„Am stärksten ‚aufgestockt‘ haben neben Spaniern und Italienern vor allem die deutschen Unternehmen“, sagte Ron van het Hof, CEO von Euler Hermes in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Rekord-Lagerbestände in Europa
Seite 6 | Rubrik MARKTGESCHEHEN
Werbung