Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Rund 2,4 Millionen Kilowattstunden Strom kann die Solaranlage von Gebrüder Weiss am Standort Maria Lanzendorf in Österreich pro Jahr produzieren. Bild: Gebrüder Weiss
Werbung
Werbung
Therese Meitinger
Nachhaltigkeit
Der Logistikdienstleister Gebrüder Weiss hat bekanntgegeben, am Standort Maria Lanzendorf bei Wien die Dächer seiner Umschlag- und Logistiklager an ein Solarenergieunternehmen vermietet zu haben. Seit Anfang des Jahres werden dort nach Eigenangaben auf einer Fläche von 21.500 Quadratmetern rund 2,4 Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugt. Das entspreche dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von etwa 1.300 Drei-Personen-Haushalten in Österreich.

„Nachhaltigkeit ist einer der Kernwerte bei Gebrüder Weiss. Neben der Wirtschaftlichkeit war deshalb auch der ökologische Gedanke ausschlaggebend für die Entscheidung, die Flachdächer zu vermieten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Solarenergie vom Hallendach
Seite 9 | Rubrik MARKTGESCHEHEN
Werbung