Nachgefragt bei Peter Amberger, Loxxess - „Geteilte Verantwortung bedeutet oft auch geteilte Freiheit“

Peter Amberger, Aufsichtsratsvorsitzender, Loxxess AG Bild: Loxxess
Peter Amberger, Aufsichtsratsvorsitzender, Loxxess AG Bild: Loxxess
Melanie Wack

Kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gründete Peter Amberg sen. ein Fuhrunternehmen. Sein Sohn Peter Amberger jun. baute das Familienunternehmen zur Loxxess Gruppe aus. Was er heute anders machen würde, erläutert Amberger im Gespräch mit LOGISTIK HEUTE.

LOGISTIK ▶HEUTE◀: Wie waren die Anfänge der Familie Amberger in Spedition und Logistik?

Peter Amberger jun.: Im Oktober 1945, kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs, gründete mein Vater Peter Amberger sen. ein Fuhrunternehmen in Ingolstadt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Nachgefragt bei Peter Amberger, Loxxess - „Geteilte Verantwortung bedeutet oft auch geteilte Freiheit“
Seite 6 | Rubrik MARKTGESCHEHEN