Lekkerland-Logistik: Neben Neubauten sind in der neuen Logistikstruktur zum Beispiel auch An- und Umbauten sowie Standortverlagerungen angedacht. Bild: Lekkerland
Matthias Pieringer
Lebensmittel
Lekkerland hat mit der Rewe Group das „Logistiknetzwerk der Zukunft“ entwickelt, das bis zum Jahr 2030 realisiert werden soll, wie das Unternehmen kürzlich mitteilte. „Konkret möchten wir zum Beispiel unsere Kapazität und Leistungsfähigkeit für frische und ultrafrische Sortimente weiter deutlich ausbauen, um für unsere Kunden in diesem wachstumsstarken und für sie differenzierenden Sortimenten künftigeine noch stärkere Leistung erbringen zu können“, sagte Hilmar Hübers, Chief Operating Officer der Lekkerland SE & Co. KG.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Lekkerland stellt Logistik neu auf
Seite 7 | Rubrik MARKTGESCHEHEN