Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Kümmern sich für Fiege um das Thema Energie: Mareike Vogt (v.l.), Marc Borgmann und Mona Giesker. Bild: Fiege
Matthias Pieringer
Klimaschutz
Fiege setzt seit Januar 2020 deutschlandweit auf CO2-neutrale Energie und investiert so in den Klimaschutz. Neben der Steigerung der Energieeffizienz und der Sensibilisierung von Mitarbeitern für das Thema Klimaschutz sei dies ein weiterer wichtiger Schritt in der Strategie für mehr Nachhaltigkeit bei Fiege, teilte der Logistikdienstleister im August in Greven mit. „Aktuell können wir unseren Geschäften noch nicht emissionsfrei nachgehen. Genau deswegen ist es uns wichtig, die notwendigen Emissionen zu kompensieren“, sagte Felix Fiege, Vorstandsvorsitzender der Fiege Gruppe.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Fiege sagt C02 den Kampf an
Seite 6 | Rubrik MARKTGESCHEHEN