Paketboten-Schutz-Gesetz kommt

Melanie Endres
KEP
Das sogenannte Paketboten-Schutz-Gesetz, für das bereits bestehende Regelungen in der Baubranche und in der Fleischwirtschaft als Blaupause dienten, soll künftig sicherstellen, dass die Sozialversicherungsbeiträge tatsächlich bezahlt werden. In der KEP-Branche soll damit die Nachunternehmerhaftung eingeführt werden. Der Bundestag hat dies in seiner Sitzung am 24. Oktober mit den Stimmen von CDU/CSU, SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen verabschiedet.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Paketboten-Schutz-Gesetz kommt
Seite 7 | Rubrik MARKTGESCHEHEN