Porsche arbeitet mit Serva Transport Systems für die automatisierte logistische Versorgung der Taycan-Montage zusammen. Bild: Porsche
Matthias Pieringer
Intralogistik
Porsche übernimmt den Geschäftsbetrieb des Rosenheimer Technologie-Start-ups Serva Transport Systems GmbH, wie der Sportwagenhersteller am 1. Juli der Presse mitteilte. Als Anbieter von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) unterstütze Serva Unternehmen bei der Automatisierung ihrer Logistikprozesse – mit innovativen Transportrobotern und intelligenter Software, hieß es.

Porsche arbeitet den Angaben zufolge bereits seit Beginn der Produktion des vollelektrischen „Taycan“ mit dem Unternehmen Serva für die automatisierte logistische Versorgung der Montage zusammen. Die Firma war laut der Mitteilung im Zuge der Coronapandemie in finanzielle Schieflage geraten.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Porsche übernimmt FTS-Anbieter
Seite 8 | Rubrik MARKTGESCHEHEN