Dr. Lars Brzoska, Vorsitzender des Vorstandes, Jungheinrich AG Bild: Jungheinrich
Therese Meitinger
Intralogistik
Der Hamburger Jungheinrich Konzern hat die Münchener Arculus GmbH, ein im Bereich der Autonomous Mobile Robots (AMR) tätiges Unternehmen, übernommen. Das besagt eine Mitteilung vom 10. November. Man sehe Automatisierung als den Kern seines künftigen Wachstums, begründete Jungheinrich die Akquise. Mit Standorten in München, Ingolstadt, Stuttgart und Dresden fokussiert sich Arculus auf autonome mobile Roboter, modulare Produktionsplattformen und Softwarelösungen für mobile Automation.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Jungheinrich übernimmt Arculus
Seite 7 | Rubrik MARKTGESCHEHEN