Budni und DPD als Paketshop-Partner

Die Drogeriemarktkette Budni und der Paketdienstleister DPD kooperieren im Rahmen eines Pickup-Paketshop-Konzeps. Bild: DPD
Die Drogeriemarktkette Budni und der Paketdienstleister DPD kooperieren im Rahmen eines Pickup-Paketshop-Konzeps. Bild: DPD
Sandra Lehmann
Handel
Die Hamburger Drogeriemarktkette Budnikowsky GmbH & Co. KG (Budni) und der Paketdienstleister DPD werden strategische Partner in einem Paketshop-Konzept. Wie das Aschaffenburger KEP-Unternehmen im Juni bekannt gab, können ab sofort in 100 Filialen des Drogisten in der Metropolregion Hamburg und in Berlin Pakete versendet, empfangen und retourniert werden. Beide Unternehmen streben eine langfristige Partnerschaft an. Vorausgegangen war eine einjährige Testphase in 20 Hamburger Budni-Filialen.

Wie DPD mitteilte, können in allen beteiligten Filialen Kunden nun Pakete nach Deutschland sowie ins EU-Ausland zum Versand aufgeben.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Budni und DPD als Paketshop-Partner
Seite 9 | Rubrik MARKTGESCHEHEN