Werbung
Werbung
Werbung

Flughafen Stuttgart setzt auf autonomes Fahren

Der Stuttgarter Airport nimmt am Projekt SmartFleet teil. Bild: Flughafen Stuttgart
Der Stuttgarter Airport nimmt am Projekt SmartFleet teil. Bild: Flughafen Stuttgart
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Gepäcklogistik
Auf dem Vorfeld des Stuttgarter Flughafens könnten in weniger als drei Jahren die ersten autonomen Fahrzeuge unterwegs sein. Dies meldete im Juni die Flughafen Stuttgart GmbH, die sich an dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projekt „SmartFleet“ beteiligt. Gemeinsam mit den Fahrzeugherstellern Aebi Schmidt Deutschland und Volk verfolgt der Landesairport das Ziel, selbstfahrende Nutzfahrzeuge zu entwickeln, deren Einsatz am Flughafen sicher und effizient ist.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Flughafen Stuttgart setzt auf autonomes Fahren
Seite 9 | Rubrik MARKTGESCHEHEN
Werbung