Europaweiter Zugriff auf Lagerflächen

Sebastian Richter (l.) und Jonas Tritschallek, die beiden Gründer und Geschäftsführer von Warespace, starten mit der CDW-Ausgründung nunmehr eigenständig im Logistik- IT-Markt. Bild: Warespace
Sebastian Richter (l.) und Jonas Tritschallek, die beiden Gründer und Geschäftsführer von Warespace, starten mit der CDW-Ausgründung nunmehr eigenständig im Logistik- IT-Markt. Bild: Warespace
Matthias Pieringer
Logistik-IT
Eine weitere Ausgründung des Company Builders Cargo Digital World (CDW) ist seit dem 1. April als eigene Gesellschaft am Markt: Warespace verknüpft dank einer eigenständig entwickelten Software 120 Standorte mit fünf Millionen Quadratmeter Lagerfläche in 27 Ländern für eine dezentrale Auftragsvergabe, wie CDW kürzlich mitteilte.

Das Partnernetzwerk der Stückgutkooperation CargoLine und andere Mittelständler böten Warespace einen großen Umfang an Lagerkapazität, um passgenaue Services für die Kunden bereitzustellen. Bei dezentral verteilten Aufträgen könnte die Lösung bis zu 20 Prozent an Outbound-Verkehren einsparen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Europaweiter Zugriff auf Lagerflächen
Seite 9 | Rubrik MARKT-NEWS