Entspannung bei Rohstoffversorgung

Therese Meitinger
Einkauf
Hohe Rohstoff- und Energiepreise belasten Unternehmen auch in 2023, weitere Preissteigerungen werden zukünftig kaum noch erwartet. Doch nicht nur die Preise machen den Firmen Sorgen, auch rückläufige Absatzmengen und Personalknappheit sind große Herausforderungen. Zu diesen zentralen Ergebnissen gelangt die aktuelle, im September veröffentlichte Rohstoffstudie der Kölner Unternehmensberatung Inverto. Knapp 100 Entscheider aus Geschäftsführung und Einkauf, überwiegend aus dem deutschsprachigen Raum und Großbritannien, nahmen Unternehmensangaben zufolge an der diesjährigen Rohstoffstudie teil.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Entspannung bei Rohstoffversorgung
Seite 6 | Rubrik MARKT-NEWS