Handel wächst über Vor-Corona-Niveau

Der globale Handel wird laut DHL Trade Growth Atlas 2022 und 2023 stärker als in den vergangenen zehn Jahren zunehmen. Bild: stockphoto mania/AdobeStock
Der globale Handel wird laut DHL Trade Growth Atlas 2022 und 2023 stärker als in den vergangenen zehn Jahren zunehmen. Bild: stockphoto mania/AdobeStock
Gunnar Knüpffer
Warenumschlag
Die Coronapandemie war für den Welthandel kein großer Rückschlag, ergab der kürzlich veröffentlichte neue DHL Trade Growth Atlas. Trotz erheblicher Lieferengpässe, die das Wachstum gebremst haben, ist der internationale Warenhandel demnach um zehn Prozent über das Niveau vor der Pandemie hinausgewachsen.

Aufgrund des Krieges in der Ukraine wurden die Prognosen für das Wachstum des Welthandels nach unten korrigiert. Dennoch wird in dem von DHL und der NYU Stern School of Business veröffentlichten Bericht weiterhin erwartet, dass der Handel 2022 und 2023 etwas schneller wachsen wird als in den vergangenen zehn Jahren.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Handel wächst über Vor-Corona-Niveau
Seite 9 | Rubrik Markt & Meinung
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.