Um Schäden beim Glastransport zu vermeiden, setzt Nijman/Zeetank auf ein Videoüberwachungssystem. Bild: SimpLine/AdobeStock
Therese Meitinger
Transport
Der niederländische Logistikdienstleister Nijman/Zeetank International Transport Ltd, hat die „VideoLinc“-Überwachungslösung des Softwareunternehmens Astrata in seiner gesamten britischen Flotte implementiert, um den Transport besonders zerbrechlicher und hochwertiger Fracht sicherer zu machen, wie eine Mitteilung jüngst berichtete.

In Großbritannien hat sich das Unternehmen auf Glastransporte spezialisiert und arbeitet eng mit dem britischen Glashersteller Pilkington Glass zusammen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Sicher ans Ziel mit fragiler Fracht
Seite 11 | Rubrik Markt & Meinung