Werbung
Werbung
Werbung

Der lange Weg zur „intelligenten“ Logistik

In der Logistik ist die Erwartungshaltung hoch, mithilfe künstlicher Intelligenz Prozesse zu verschlanken, Transparenz zu erhöhen und Profitabilität zu sichern. Doch der Weg zur datenbasierten und „intelligenten“ Logistik ist herausfordernder als oft dargestellt – der Aufwand lohnt sich aber.

 Bild: Fotolia.com/envfx
Bild: Fotolia.com/envfx
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer
Strategie

Digitalisierung, Logistik 4.0, künstliche Intelligenz, Machine Learning, Internet of Things – das sind nur einige der Buzzwords, mit denen Logistikunternehmen täglich konfrontiert sind. Was sie alle gemeinsam haben, ist die Notwendigkeit einer ausreichenden Datenbasis.Der Weg zur datenbasierten und intelligenten Logistik besteht aus zahlreichen Einzelschritten. Diese kann man nicht losgelöst voneinander abarbeiten, sondern sie sind Teil einer Roadmap mit klar definierten Zielen und müssen die Unternehmensstrategie unterstützen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der lange Weg zur „intelligenten“ Logistik
Seite 22 bis 23 | Rubrik MACHINE LEARNING
Werbung