Präzise Prognosen und Bestände

Wie können Einzelhändler täglich anfallende Daten in exakte, schnelle und automatische Entscheidungen verwandeln?Die Antwort heißt: mit pragmatischer KI.

Mit exakten Absatzprognosen können Händler vorhersehen, welche Waren in welcher Menge jeden Tag für jeden Standort und jeden Kanal benötigt werden. | Bild: Piman Khrutmuang/AdobeStock
Mit exakten Absatzprognosen können Händler vorhersehen, welche Waren in welcher Menge jeden Tag für jeden Standort und jeden Kanal benötigt werden. | Bild: Piman Khrutmuang/AdobeStock
Matthias Pieringer
SCM

Einzelhändler stehen tagtäglich vor großen Herausforderungen: Sie müssen Millionen von Warenflüssen kontrollieren und Zehntausende Mitarbeiter in Filialen und Verteilzentren managen. Jeden Tag sind Milliarden von Entscheidungen zu treffen, um Bestände, Kapazitäten und Personal auf die sich ständig ändernde Kundennachfrage abzustimmen. Wie schnell Letztere sich wandelt und welchem Druck SupplyChains plötzlich standhalten müssen, hat die Coronapandemie gezeigt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Präzise Prognosen und Bestände
Seite 22 bis 23 | Rubrik MACHINE LEARNING