Netzwerk statt Einzelkämpfer

Damit Unternehmen in den kommenden Jahren wettbewerbsfähig bleiben, brauchen sie ein flexibles Yard Management. Dafür empfiehlt sich ein digitaler kollaborativer Ansatz,um den Austausch sowohl zwischen allen Beteiligten als auch zwischen den einzelnen Disziplinen zu verbessern.

Planungssicherheit ist für das Yard Management das A und O. Bild: Siwakorn1933/AdobeStock
Planungssicherheit ist für das Yard Management das A und O. Bild: Siwakorn1933/AdobeStock
Gunnar Knüpffer
Yard Management

Die aktuelle Situation in der Logistik lässt sich mit einer Perlenkette vergleichen, bei der jede Perle ein Element der Lieferkette darstellt. Funktioniert eine Verbindung nicht, reißt die Kette. Ein Beispiel verdeutlicht das: Der Spediteur schickt einen Lkw, um Chemikalien im Werk abzuholen. Dabei müssen Sicherheitsvorkehrungen bei Verladung und Transport unbedingt eingehalten werden. Der Truck soll die Ware zum Hamburger Hafen bringen, von wo aus sie per Schiff in die USA transportiert wird. Solange der Lkw pünktlich am Werk ankommt, die Ware problemlos geladen wird und er pünktlich im Hafen eintrifft, gibt es keine Probleme.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Netzwerk statt Einzelkämpfer
Seite 54 bis 55 | Rubrik LOGISTIK-IT