Werbung
Werbung
Werbung

Bleibt alles anders

Neue Kategorie, neue Jurymitglieder, neue Zertifikate: Bei den Testtagen für den IFOY Award gab es einige Veränderungen – am Prinzip änderte sich nichts.

Heben, fahren, senken: Die Jury konnte bei den IFOY-Testtagen selbst Geräte ausprobieren. Bild: Jörgl
Heben, fahren, senken: Die Jury konnte bei den IFOY-Testtagen selbst Geräte ausprobieren. Bild: Jörgl
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl
Intralogistik

Hier ein Augenreiben, dort ein Gähnen. Als sich die Jurymitglieder für die Testtage für den International Intralogistics and Forklift Truck of the Year Award, kurz IFOY, auf dem Messegelände Hannover einfinden, schaut so mancher müde aus. Das liegt aber nicht daran, dass sie der Wettbewerb, es ist inzwischen der sechste, langweilt. Die Anreise war für so manchen der 26 Juroren aus 18 Ländern sehr lange. Denn inzwischen reisen die Fachjournalisten, die über die nominierten Geräte und Lösungen urteilen sollen, aus der ganzen Welt an.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bleibt alles anders
Seite 72 bis 73 | Rubrik KOMPASS
Werbung