Werbung
Werbung
Werbung

Forschung: Projekt "SimFö" optimiert Gepäcklogistik am Flughafen

Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Ein Projektkonsortium hat die Potenziale einer "fluiden Logistik" analysiert: Was die Simulationsstudie am Beispiel des Frühgepäckspeichers des Flughafens Frankfurt zeigt.
Mehr als die Hälfte der Fluggäste am Flughafen Frankfurt sind Umsteiger – also Reisende, die eine Zwischenlandung einlegen müssen, ehe sie an ihr Reiseziel weiterfliegen. Zwischen Landung und Weiterflug vergehen manchmal mehrere Stunden, wenn nicht sogar eine ganze Nacht. Während sich die Passagiere im Terminalbereich aufhalten, werden im Gepäcksektor ihre Koffer abgefertigt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Forschung: Projekt "SimFö" optimiert Gepäcklogistik am Flughafen
Seite | Rubrik
Werbung