Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Stimmung auf der FachPack 2013 war zwar gut, doch die ­Besucher- und Ausstellerzahlen gingen leicht zurück.
Häufig gehen auf dem Transportweg oder in den Lagern des Handels Waren verloren, weil die Transportverpackung nicht deutlich genug Auskunft über ihren Inhalt gibt. „Etwa 4,5 Prozent vom Umsatz gehen verloren, weil Mitarbeiter die Ware im Filiallager nicht schnell genug finden, um die Regale rechtzeitig nachzufüllen“, erläuterte Jörg Pretzel, Geschäftsführer der Kölner GS1 Germany GmbH, beim „Forum Wellpappe 2013“ Ende September auf der Messe FachPack in Nürnberg.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel FachPack 2013: Ein Rückblick
Seite | Rubrik
Werbung