Logistikdienstleister und KEP-Anbieter: Eintrübung der Konjunktur in Deutschland: Ein Geschäftsfeld sieht grün

Angesichts einer angespannten Konjunktur sehen Logistikdienstleister neue Potenziale in „grünen“ Angeboten. Zugleich ist Umweltschutz eine gesetzliche Vorgabe.

Services zu Green Logistics haben Konjunktur und Potenzial. Bild: Romolo Tavani, Fotolia
Services zu Green Logistics haben Konjunktur und Potenzial. Bild: Romolo Tavani, Fotolia
Therese Meitinger
Überblick

Logistikdienstleister und KEP-Anbieter sehen sich derzeit einem herausfordernden Wirtschaftsklima gegenüber. Denn dass sichdie Konjunktur in der Bundesrepublik eintrübt, dafür gibt es mehrere Indikatoren: So ist das deutsche Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal 2019 um 0,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal gesunken. Auch der Einkaufsmanager-Index (EMI), den der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) und der Finanzdienstleister IHS Markit erheben, bewegte sich im August erneut deutlich unter der Wachstum signalisierenden 50-Punkte-Referenzlinie.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Logistikdienstleister und KEP-Anbieter: Eintrübung der Konjunktur in Deutschland: Ein Geschäftsfeld sieht grün
Seite 64 bis 66 | Rubrik EXTRA