Angehen statt abwarten

Wo steht die Logistik in Sachen Nachhaltigkeit und welche Möglichkeiten bieten Kreislaufwirtschaftskonzepte, um umweltbewusst zu handeln? Eine Bestandsaufnahme.
Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft sind zwar wichtige Themenfür die Logistik – werden aber noch zu zaghaft umgesetzt. Bild: malp/stock.adobe.com
Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft sind zwar wichtige Themenfür die Logistik – werden aber noch zu zaghaft umgesetzt. Bild: malp/stock.adobe.com
Sandra Lehmann
Überblick

Das Thema Nachhaltigkeit wird in der Logistik nach wie vor mit Vorsicht angegangen. Das zeigt unter anderem eine Studie der Bundesvereinigung Logistik (BVL) in Kooperation mit dem Institut für Logistik und Unternehmensführung der TU Hamburg sowie der KPS AG, Infront Consulting & Management GmbH und SRH Hamm, die im Oktober 2023 veröffentlicht wurde. Demnach gehört Nachhaltigkeit gemeinsam mit Digitalisierung und Resilienz zu den drei Feldern, in denen sich die Logistik in den kommenden Jahren grundlegend wandeln wird.

Zwiespältige Nachhaltigkeit

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Angehen statt abwarten
Seite 52 bis 54 | Rubrik EXTRA