Werbung
Werbung
Werbung

Zukunft in der Schwebe

Intralogistische Systeme müssen künftig oft gestiegenen Reinheitsanforderungen genügen. Die Supraleiter-Technologie adressiert diese Herausforderung mit schwebenden Anwendungen.

Das Transportsystem "SupraDrive 2.0" zentriert den schwebenden Schlitten mit gekippten Kryostaten. Bild: Festo
Das Transportsystem "SupraDrive 2.0" zentriert den schwebenden Schlitten mit gekippten Kryostaten. Bild: Festo
Werbung
Werbung
Therese Meitinger
Transport

Glaubt man dem russischen Wirtschaftswissenschaftler Nikolai Kondratjew, entwickelt sich die Wirtschaft in Zyklen, die von wirkungsmächtigen Paradigmen bestimmt sind. In einer Weiterentwicklung der Theorie gehen Experten davon aus, dass um das Jahr 2030 herum das aktuell dominierende Prinzip der Daten abgelöst wird – von der Biologie. Entsprechend prognostizieren Wissenschaftler einen Zuwachs für Branchen wie Biotechnologie, Medizin, Labortechnologie oder auch Lebensmittelherstellung. Doch diese Bereiche erfordern ein hohes Maß an Reinheit im Handling – die damit auch zur Vorgabe in der Intralogistik wird.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Zukunft in der Schwebe
Seite 58 | Rubrik EXTRA
Werbung