Kooperieren, aber wie?

Wie können Corporates und Start-ups möglichst erfolgreich zusammenarbeiten? Wissenschaftler möchten den Unternehmen eine praxisorientierte Unterstützung an die Hand geben.

 Bild: May_Chanikran/AdobeStock
Bild: May_Chanikran/AdobeStock
Matthias Pieringer
Studie

Start-ups werden in der Logistik stark gehypt – insbesondere rund um Digitalisierungsinitiativen. Über die Größe und Schmackhaftigkeit der Früchte der Zusammenarbeit von etablierten Unternehmen (Corporates) mit Start-ups ist allerdings wenig im Detail zu hören oder zu lesen. Ob bei einem Projekt mit einem Start-up wirklich die Erwartungen erfüllt wurden oder ob es streng genommen gescheitert ist, man aber noch zumindest den Marketing-Hype mitnehmen möchte, lässt sich nur mit Insiderwissen bewerten. Dass mit Start-ups Innovationen auch effizient entwickelt und eingesetzt werden können, ist den meisten Corporates bekannt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Kooperieren, aber wie?
Seite 56 bis 57 | Rubrik EXTRA