„Belt & Road zu unterschätzen ist ein Risiko“

Ob Infrastruktur oder Völkerverständigung: Prof. Dr. Michael Schüller von der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Hochschule Osnabrück gilt als Experte für die neue Seidenstraße. LOGISTIK HEUTE hat mit ihm über die Skepsis des Westens und einen besonderen Studentenaustausch gesprochen.

Prof. Dr. Michael Schüller organisierte eine gemeinsame Reise mit deutschen, chinesischen und kasachischen Studenten. Bild: Hochschule Osnabrück
Prof. Dr. Michael Schüller organisierte eine gemeinsame Reise mit deutschen, chinesischen und kasachischen Studenten. Bild: Hochschule Osnabrück
Therese Meitinger
Strategie

LOGISTIK▶HEUTE◀: Sie begleiten die Entwicklung der neuen Seidenstraße seit längerer Zeit. Welche prägenden Trends beobachten Sie aktuell?

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel „Belt & Road zu unterschätzen ist ein Risiko“
Seite 66 | Rubrik EXTRA