Aus den Kinderschuhen

Wann hört man eigentlich auf, einStart-up zu sein? Und wie sehen sich die Gründer ausder Logistik selbst im Spektrum des Start-up-Kosmos?Diesen Fragen ist LOGISTIK HEUTE nachgegangen.

 Bild: stockpics/AdobeStock
Bild: stockpics/AdobeStock
Sandra Lehmann
Strategie

Start-ups gelten in der Außensicht vielen als jung, agil sowie innovativ – Newcomer, die den jeweiligen Markt, in den sie eintreten, mit frischen Ideen verändern. Kein Wunder, bedeutet der Begriff im Deutschen doch so viel wie etwas in Gang setzen. Und obgleich es keine feststehende Definition des Start-up-Begriffs gibt, steht doch der Innovationscharakter bei vielen Erklärungen des Terminus im Fokus. So beschreibt das Gabler Wirtschaftslexikon ein Start-up als ein junges, noch nicht etabliertes Unternehmen, das über eine innovative Geschäftsidee verfügt.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Aus den Kinderschuhen
Seite 56 bis 57 | Rubrik EXTRA
Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.