Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Der Tesla-Radius

Den E-Autobauer Tesla zieht es nach Brandenburg. Welche Folgen das für Zulieferer, Logistikdienstleister und angrenzende Bundesländer hat.

Das Tesla-Modell Y wird in Grünheide ­hauptsächlich vom Band laufen. Bild: Tesla
Das Tesla-Modell Y wird in Grünheide ­hauptsächlich vom Band laufen. Bild: Tesla
Sandra Lehmann
Standorte

Es kommt einem Paukenschlag gleich, als die E-Mobility-Schmiede Tesla im November 2019 verkündet, ein neues Werk in Deutschland errichten zu wollen. Der Plan: 12.000 Arbeitsplätze sollen im Vollbetrieb bis 2021 entstehen. Gefallen ist die Wahl der US-Amerikaner allerdings nicht auf eine der großen Automobilregionen in Bayern, Baden-Württemberg oder Niedersachsen, sondern auf eine Gemeinde in Brandenburg. Die Kleinstadt Grünheide im Landkreis Oder-Spree steht seitdem im Mittelpunkt vieler Diskussionen und Spekulationen und auch vor großen Herausforderungen.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Der Tesla-Radius
Seite 62 bis 63 | Rubrik EXTRA