Logistik-IT: Pascoe setzt auf Inconso: Ein System für die Zukunft

Der Naturmedizinhersteller Pascoe setzt in Sachen Logistik-IT auf Inconso. Warum sich das Unternehmen damit auch für die Zukunft aufstellen möchte.

Im neuen Lager von Pascoe kommt ein WMS von Inconso zum Einsatz. Bild: Pascoe
Im neuen Lager von Pascoe kommt ein WMS von Inconso zum Einsatz. Bild: Pascoe
Sandra Lehmann
Software

Die Geschichte des Familienunternehmens Pascoe begann vor fast 125 Jahren mit der Mellinghoff’schen Apotheke in Mülheim an der Ruhr. Zusammen mit dem evangelischen Pastor und Naturheilkundler Emanuel Felke erfand Unternehmensgründer Friedrich H. Pascoe damals die Komplexmittelhomöopathie. Heute bedient der Anbieter von Naturmedizin nach eigenen Angaben mehr als 30 Länder weltweit – Tendenz steigend. Zudem war der Hersteller offizieller Lieferant der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking sowie 2010 in Vancouver.

Dieser Inhalt kann nur von angemeldeten Abonnenten vollständig gelesen werden. Er ist Teil der Online-Ausgabe des Print-Magazins. Sie können uns unverbindlich und kostenlos im Probeabo testen, mit dem Sie zwei Ausgaben kostenlos erhalten. Die Online-Ausgabe des Print-Magazins können Sie jedoch nur im Jahres- oder Studentenabo lesen.

Als Abonnent können Sie mit Ihrer Leistungsempfänger-Nummer einen Abo-Account eröffnen und das komplette Magazin online lesen:Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne:Vielen Dank für Ihr Verständnis. Unsere News, Fotostrecken, Videos und anderen Online-Services, wie bspw. unseren Newsletter, stellen wir Ihnen auch weiterhin kostenslos zur Verfügung.

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Logistik-IT: Pascoe setzt auf Inconso: Ein System für die Zukunft
Seite 66 bis 67 | Rubrik EXTRA